Auskunftsarten

Wirtschaftsauskünfte über Privatkunden

  • Auskunft bonitätsmäßiger Negativdaten
    Die Privatauskunft beinhaltet datenbankgespeicherte Negativmerkmale von Privatpersonen in Deutschland. Sie bezeichnet die angefragte Person mit Adresse und – soweit vorhanden – harten und weichen Negativmerkmalen. Die Datenbasis dieser Auskünfte beschränkt sich auf die Datenbank von arvato infoscore bzw. IHD.
  • PrivatPlus
    Die Auskunft PrivatPlus ist das Bindeglied zwischen dem Instrumentarium der Wirtschaftsauskünfte und dem Bereich der Auskünfte über Privatpersonen.

    Stehen Sie in Geschäftsbeziehungen zu Privatpersonen, Einzelkaufleuten, (Klein-) Gewerbetreibenden oder Freiberuflern, so ist Privat Plus das richtige Instrument zur Risikominimierung eines möglichen Vertragsstornos.

    Auch wenn durch das Fehlen von Firmenbezeichnungen in Ihrer Datenbank nicht eindeutig sein sollte, ob der Kunde mit Ihnen geschäftlich oder privat in Verbindung steht, können Sie mit dieser Auskunft die Bonität sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen mit einer Abfrage überprüfen. Dabei wird auf positive und negative Zahlungserfahrungen von ca. 37 Millionen Privatpersonen sowie von ca. 3,6 Millionen Unternehmen zurückgegriffen. Hierbei werden sowohl Daten von führenden Auskunfteien und Inkassobüros als auch Wirtschaftsunternehmen berücksichtigt. 

    Neben der Adressplausibilisierung (ggf. Korrektur der Anschrift), dem Adressabgleich, der Anzeige von Negativmerkmalen und Verbindungen zu Firmen erhalten Sie eine Bewertung des Risikos mittels eines Scorewertes und der bewährten Ampelanzeige des IHD.


Wirtschaftsauskünfte über Gewerbekunden:

  • Handelsauskunft (Firmenvollauskunft) Inland
    Die Handelsauskunft beinhaltet ein vollständig recherchiertes Firmenprofil mit Angabe von:

    • Firmenbezeichnung und handelnden Personen
    • Eintrag, Gründung, Kapital, Umsatz, Beschäftigtenzahl, Bankverbindungen, Zahlungsweisen, Warenkredit, Höchstkredit
    • Angabe des Bonitätsindex und Negativdaten.


Wenn die Auskunft online nicht verfügbar ist, kann sie online bestellt werden.
Selbstverständlich auch per E-Mail, Telefon oder Fax. Die Normalauskunft wird innerhalb von 2 Arbeitstagen geliefert. Eine Eilauskunft erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden.

Die perfekte Ergänzung: Automatische Debitorenüberwachung
Die automatische Debitorenüberwachung ist ein perfektes System der Kundenkontrolle. Die Auskunft informiert über bonitätsmäßige Negativdaten von Kunden, die Sie mit Namen und Anschrift in der IHD-Datenbank hinterlegt haben. Wird Ihr Kunde (Debitor) negativ auffällig im Rahmen der permanenten Überwachung, erfolgt die automatische Benachrichtigung. Sie erhalten ausschließlich Informationen aus dritten Quellen, also keine eigenen Informationen.
Täglich werden ca. 3.000 Bonitätsveränderungen aus den verschieden Bereichen und Branchen eingepflegt. Der ständige Abgleich von Ihren Daten mit denen aus der IHD-Datenbank gibt Ihnen eine höchstmögliche Sicherheit Veränderungen im Zahlungsverhalten Ihrer Kunden frühzeitig zu erkennen.

  • Handelsauskunft (Firmenvollauskunft) Ausland
    Die Handelsauskunft Ausland verfügt über die gleichen Inhalte wie im Inland. Die Online-Abfrage ist weltweit möglich. In exotischen Ländern müssen Sie evtl. mit einer längeren Bearbeitungszeit rechnen.

  • Kurzauskunft
    Die Kurzauskunft beinhaltet  die folgenden Angaben:

    • Firmenbezeichnung und Funktionsträger
    • Anschrift, Rechtsform, Handelsregisterdaten*, Geschäftsgegenstand*
    • Bonitätsindex, Zahlungserfahrungen, Geschäftszahlen*, Negativmerkmale und Kreditlimit

*Die wesentlichen Informationen des Auskunftselementes werden angezeigt.

Die Aufzählung bezeichnet die maximal in einer Kurzauskunft enthaltenen Datenelemente.
Eine Recherche erfolgt nicht.

  • CreditCheck
    Leicht und sofort verständlich: Der CreditCheck ermöglicht Ihnen eine schnelle Entscheidung durch die integrierte Ampelanzeige. Der Informationsgehalt der Auskunft ist weiter komprimiert und auch hier wird auf Nachträge verzichtet. Bei Niederlassungsanfragen wird immer der Hauptsitz beauskunftet.

  • Auskunft bonitätsmäßiger Negativdaten
    Die Auskunft bonitätsmäßiger Negativdaten enthält jeweils mit Angabe der Höhe – soweit bekannt – und des Zeitpunktes Hinweise auf den Zahlungsverzug oder den Vermögensverfall  des Betroffenen. Die bonitätsmäßigen Negativdaten erstrecken sich von der verzugsbegründenden Mahnung, Merkmalen aus dem Zwangsvollstreckungsverfahren bis hin zu den Insolvenzdaten.
Login
Mitgliedsnr. / Benutzername
Passwort

» Passwort vergessen?
» Registrieren
» Testmitgliedschaft

Leistungen im Überblick